Jetzt registrieren mit Code 2023LETSGO und 10% Rabatt für 1. Projekt/Bestellung erhalten!

Chaos-Engineering

Wissensdatenbank / Glossar: "Chaos-Engineering ist eine Disziplin, bei der absichtlich Störungen oder Unterbrechungen in ein System eingeführt werden, um dessen Widerstandsfähigkeit und Robustheit zu testen und zu verbessern. Chaos-Engineering basiert auf der Idee, dass es be..."

Chaos-Engineering ist eine Disziplin, bei der absichtlich Störungen oder Unterbrechungen in ein System eingeführt werden, um dessen Widerstandsfähigkeit und Robustheit zu testen und zu verbessern. Chaos-Engineering basiert auf der Idee, dass es besser ist, potenzielle Ausfälle in einem System proaktiv zu erkennen und zu beheben, bevor sie in einer Produktionsumgebung auftreten, als auf Ausfälle zu reagieren, nachdem sie bereits eingetreten sind.

Ziel des Chaos-Engineering ist es, die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit eines Systems zu verbessern, indem potenzielle Fehlerpunkte und Schwachstellen identifiziert und behoben werden. Es wird in der Regel auf komplexe, verteilte Systeme angewandt, wie z. B. verteilte Anwendungen, Cloud-basierte Systeme und Microservice-Architekturen.

Chaos Engineering umfasst die Entwicklung und Durchführung von Experimenten, so genannten "Chaos-Experimenten", die reale Ausfälle oder Störungen in einer kontrollierten Umgebung simulieren. Diese Experimente dienen dazu, die Fähigkeit des Systems zur Bewältigung von Ausfällen oder Störungen zu testen und etwaige Schwachstellen oder Anfälligkeiten zu ermitteln, die möglicherweise behoben werden müssen.

Chaos Engineering wird oft in Verbindung mit anderen Test- und Überwachungstechniken wie Lasttests und Stresstests eingesetzt, um sicherzustellen, dass ein System unter einer Vielzahl von Bedingungen zuverlässig und belastbar ist. Es ist ein wichtiges Instrument zur Verbesserung der Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit komplexer, verteilter Systeme und zum Aufbau von Vertrauen in die Robustheit eines Systems.