Jetzt registrieren mit Code 2023LETSGO und 10% Rabatt für 1. Projekt/Bestellung erhalten!

Datentransferobjekt (DTO)

Wissensdatenbank / Glossar: "Ein Datentransferobjekt (DTO) ist ein Entwurfsmuster für die Übertragung von Daten zwischen Softwareanwendungen. Es wird häufig in der objektorientierten Programmierung verwendet, um Daten zwischen Schichten einer Anwendung oder zwischen Anwendung..."

Ein Datentransferobjekt (DTO) ist ein Entwurfsmuster für die Übertragung von Daten zwischen Softwareanwendungen. Es wird häufig in der objektorientierten Programmierung verwendet, um Daten zwischen Schichten einer Anwendung oder zwischen Anwendungen zu übertragen. Ein DTO ist ein einfaches Objekt, das die zu übertragenden Daten enthält und keine Geschäftslogik oder andere Funktionalität aufweist.

Der Hauptzweck der Verwendung eines DTOs besteht darin, die Datenmenge zu minimieren, die zwischen Anwendungen übertragen werden muss. Dies kann vor allem in verteilten Systemen nützlich sein, in denen verschiedene Teile des Systems auf verschiedenen Rechnern oder an verschiedenen Orten laufen können. Durch den Einsatz eines DTOs kann die Menge der zu übertragenden Daten reduziert werden, was die Leistung und Effizienz des Systems verbessern kann.

Ein weiterer Vorteil von DTOs ist die Entkopplung der verschiedenen Schichten einer Anwendung. Da ein DTO nur die Daten enthält, die übertragen werden müssen, kann es zur Datenübertragung zwischen verschiedenen Teilen des Systems verwendet werden, ohne dass diese Teile die interne Implementierung des jeweils anderen kennen müssen. Dies kann die Wartung und Aktualisierung der verschiedenen Teile des Systems unabhängig voneinander erleichtern.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein DTO ein einfaches Objekt ist, das zur Übertragung von Daten zwischen Anwendungen verwendet wird. Es wird verwendet, um die Menge der zu übertragenden Daten zu minimieren und die verschiedenen Schichten einer Anwendung zu entkoppeln. Dies kann die Leistung und Wartbarkeit eines Systems verbessern.